TUXEDOO // VIRUS 41 // 09.12.2017

Veranstaltungs Details

  • Künstler: TuXedoo // Wallerner Trattnachteufel // Virus 41
  • Datum: 2017-12-09
  • Einlass: 20:00 Uhr
  • Vorverkauf: 10 EUR zzgl. Gebühren
  • Abendkasse: 14 EUR

Event Information

TuXedoo ★ PERCHTENZEIT TOUR 2017 ★
Passend zur stillsten Zeit im Jahr haben wir die Wallerner Trattnachteufel mit einer Hammer Perchtenshow mit im Gepäck 👿👹
Support: VIRUS 41

TuXedoo – wo sie auftauchen, entfachen sie pure Euphorie: tuXedoo haben sich nicht einfach nur dem Heavy Metal verschrieben, sie revolutionieren selbigen derzeit ganz gewaltig. Sie sind laut, spektakulär und wissen genau was sie tun. Mit ihrem Original Austrian Alpencore beweisen sie Originalität und Härte zu gleichen Anteilen. Ihre knallharte Mischung aus traditionellem Thrash und modernem Metalcore ist nicht nur musikalisch tight und auf den Punkt gespielt – sie demonstriert zudem eindrucksvoll, dass sich der Heavy Metal noch längst nicht auserzählt hat. Auf der Bühne präsentieren sich tuXedoo dabei österreichisch stilecht in Lederhosen. Ihre Songtexte haben sie international in Englisch gehalten und erzählen Geschichten aus der Bergwelt !
Dass all diese Stilmerkmale bei tuXedoo – so unvereinbar sie sich zueinander auch anhören mögen – eine ganz besondere Symbiose eingehen, kann man besonders live eindrucksvoll spüren. Auf der Bühne nämlich sind tuXedoo ein Synonym für pure Energie. Seit September 2011 sind die sechs Musiker eine der wenigen offiziellen JägerMusic Austria Bands. 2012 folgten diesem hochprozentigen Ritterschlag sage und schreibe mehr als 150 Shows in Österreich, Deutschland, Kroatien, Slowenien, Italien, Tschechien und der Slowakei. 2014 wurden die Oberösterreicher auf Platz 2 in einem Voting zur beliebtesten österreichischen Band gewählt. Im Frühjahr 2015 begeisterten sie die Jury des Rockavaria-Newcomer Contests vom Fleck weg und konnten sich einen Auftritt bei dem Mega-Open Air-Event sichern, den sie schließlich auch bravourös meisterten und für Standing Ovations und den ein oder anderen begeisterten Ausraster von Seiten des Publikums sorgten. Ihr selbst definierter Alpencore kracht dabei in vielen Facetten. Teils wuchtige, aber auch sehr melodiöse Gitarrenriffs, gepaart mit brachialen Shoutings und absoluten Ohrwurm-Melodien, die einen nie wieder loslassen, sind das Grundrezept. Ein Markenzeichen, das für den unglaublichen Druck steht, den die Jungs auf der Bühne rüberbringen, sind die monströsen Drums, die im Einklang mit zwei Percussions auf das Publikum einhämmern. Sie werden von dem traditionellen Bühnenoutfit, bestehend aus Lederhosen und Hemden, abgerundet.
Kein Wunder also, dass die Österreicher sich innerhalb nur weniger Jahre eine beachtliche Fanbase aufbauen konnten, die von Core-Publikum über traditionelle Metal-Fans bis hin zu Mainstream-Hörern reicht. Insbesondere ihre Live-Präsenz ist einfach zu unvergesslich, sympathisch und speziell als dass man sich ihr entziehen könnte.
Für März 2016 kündigt sich die Veröffentlichung ihres neuen Albums an. Dieses soll weltweit offiziell veröffentlicht werden – passend dazu wird es einige Auftritte bei den großen Festivals 2016 geben, sowohl was eigene Clubshows als auch Support-Shows für namhafte Bands betrifft. Fest steht auf alle Fälle jetzt schon: wer bis zum Winter noch nichts von Alpencore und den Inititatoren dieser energiegeladenen Spielart, tuXedoo, gehört hat, hat die Zeichen der Zeit schlichtweg überhört. In der Branche ist die Band auf jeden Fall nicht unerkannt geblieben: Global Concerts GmbH aus München haben tuXedoo beim diesjährigen Rockavaria-Newcomer-Contest entdeckt und seit Juni 2015 das Booking und Management übernommen.

VIRUS 41

Ihre Musik verbreitet sich wie ein Virus. Die Nummerierung 41 steht für den hochansteckenden Deathcore Virus, der sich sehr aggressiv und rasend schnell in den Köpfen der Hörer von Virus 41 verbreitet und  sie in tanzende Zombies verwandelt.
Die aus dem Landkreis Cham /Schwandorf stammende Band Virus 41 ist seit September 2010 in dieser Formation unterwegs, live die Bühnen in Bayern und darüber hinaus zu zerlegen. Deathcore ist das Zuhause von Virus 41. Tief gestimmte Gitarren, stimmliche Wechsel von eingängigen Scream`s und tiefem Growls  wie auch das Drumming mit vielen Blastbeat`s und Breakdown`s sind die musikalischen Duftmarken, welche von Virus 41 in die Ohrmuscheln der Konzertbesucher gejagt werden. Virus 41 überzeugt Live durch ihre professionelle Bühnenshow, ihr musikalisches Können und ihrem immer Stimmung bringenden Frontmann.
Unter anderem spielen textlich alltägliche Dinge wie z.B. Alltagsprobleme, Krankheiten  bis hin zur Party Gaudi  mit den Homies  eine große Rolle. Zudem werden auch Trends, Apps und allerhand neuer absurder Schnickschnack kritisiert. Die Texte bleiben dabei immer auf einem guten Humor Level, oft auch auf Bayerisch.
Die Jungs von Virus 41 sind ständig auf der Suche nach neuen und geilen Shows um ihr Deathcore-Brett an Euch in den Pit zu ballern!!! Sie waren unter anderem schon Support von Eskimo Callboys, Texas In July, Any Given Day, Nachtblut, Crushing  Caspars, Pay No Respect, Cunthunt 777, Ultrawurst, Blood God, Excrementory Grindfuckers, We Butter The Bread With Butter, Sepultura. Sie haben auch beim Metal Invasion Festival 2013 mitgewirkt.  Hier waren unter anderem auch Bands wie Children of Bodom, Immortal, Kreator, Heaven Shall Burn, Sodom, Crematory und viele mehr vertreten. Solltet Ihr die Jungs noch nicht Live erlebt haben dann holt Euch den kostenlosen Download. 4 Demo-Songs stehen auf ihrer Facebook-Seite www.facebook.com/hansdampfi zur Verfügung und auch das Debütalbum „Inclined“ von Virus 41 wurde im November 2013 veröffentlicht. Im Juni 2014 veröffentlichten die jungen Bayern  eine EP mit 3 Songs. Die Virus 41  Crew bestehend aus Julian H. an den Drums, Konstantin G. am Bass, Roman S. an der Gitarre, Mario H. ebenfalls an der Gitarre und Peter H. am Gesang.