RYKER’S // CRUSHING CASPARS // DEFY ORDER 03.11.2017

Veranstaltungs Details

  • Künstler: RYKER'S // CRUSHING CASPARS // DEFY ORDER
  • Datum: 2017-11-03
  • Einlass: 19:30 Uhr
  • Vorverkauf: 15 EUR
  • Abendkasse: 18 EUR

Event Information

RYKER’S – “KASSEL CITY OLD SCHOOL HARDCORE” vs. B.S.H.C. (BALTIC SEA HARDCORE) CRUSHING CASPARS!

Support: coming soon

„Wow!“
This is presumably the reaction that you will have when listening to the new RYKER’S album „Never Meant To Last“.
Even after a 20! year band history there is a storm brewing and you don’t know what hit you.
Being a flagship for European hardcore, the band have not once released a weak album but this time around even the overseas competition needs to get down.

„Never Meant To Last“ is the first album since the reunion of the band and after the 2014 release „Hard To The Core“ that was already critically acclaimed and takes the band a few steps up the ladder.
The dynamic songs are raw and fresh and make you feel like you’re listening to a hungy newcomer. „Never Meant To Last“ is 100% Ryker’s but you can hear the passion the band has in 2015: it’s raw, it’s brutal and full of energy. Part of that freshness comes from new vocalist Dennis, previously on the mic for Brightside and Tausend Löwen unter Feinden, a longtime friend of the band. His vocal mix ranges between Sick Of It Alls Lou Koller and ex-Ryker’s vocalist Kid D. and the bands new material could not have been any better for his debut.

Pigeonholing Ryker’s? Simply impossible – you will be surprised with every new song you listen to! „Never Meant To Last“ is a fine hit carnage: cool melodic tracks („Pig Justice“), trash-metal-staccato („The Downfall“), stadium-gangshouts („Back In The City“), dark killer-grooves („The Age Of…“) and banging guitar leads („The Tenth Level“).
On top of this the band have some amazing guests on the album: Mike Dijan (Breakdown, Skarthead, Crown Of Thornz) joins Ryker’s for „Fair Play Overrated“, Samuel El Action (Scheisse Minelli) for „We Ain’t Go Away“ and Sick Of It All´s Craig Setari for „Distractions“.
Andy Classen´s production is also an absolute highlight.

Ryker’s show the New Jacks egregious how a hit album in 2015 needs to sound like and will certainly increase their fanbase with the release of „Never Meant To Last“.

more: RYKER’S

Die CRUSHING CASPARS sind vier kernige Norddeutsche aus Rostock und ihr Sound ist ganz klar geprägt von ihren Lieblingsbands!
Diese sind zum Teil echte Stilikonen ihrer Szenen, wie zum Beispiel Suicidal Tendencies, Sick Of It All, Blood For Blood, Gorilla Biscuits aber auch Motörhead um mal einige zu nennen.
In dieser Tradition sehen sich die Jungs und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, daß ihre Mucke eine inkorrekte Mixtur aus Oldschool Hardcore, Punkrock & brüllendem Rock’n’Roll ist.
Sie selbst bezeichnen ihren Stil als Baltic Sea Hardcore.
Baltic Sea Hardcore, weil er voller Emotionen und Leidenschaft steckt, zum Teil rau wie die See an der sie leben und wiederum sanft, wie die Sonne, die ihr Gemüht erhellt, dann wieder laut und schnell, wie der Orkan der hier zuweilen tobt und zäh und träge wie die Art der Menschen die hier leben!
B.S.H.C. – eben einfach nordisch herb!
Bleibt noch zu sagen, daß die CRUSHING CASPARS eine absolute Liveband sind. Wenn sie vor Publikum zocken wachsen die CASPARS stets über sich selbst hinaus!
Nach mehr als 1000 Auftritten in den letzten 20 Jahren sind sie nach wie vor totale Adrenalinjunkies!
Das Motto ist: Kein Weg zu weit – for a CASPARS Attack!

more: CRUSHING CASPARS

DEFY ORDER. Die Straubinger Combo aus dem Nachlass der Not A US Gang und Driving the Salt macht dort weiter, wo ihre Vorgänger aufgehört haben: Sound und Message stehen in der Tradition von Hardcorebands der 80er Jahre. Melodische Gitarren und thrashige Akzente sorgen für frischen Puls und die eigentständige Note. DEFY ORDER haben beides – Wurzeln und Weitblick.
Im Gepäck mit dabei ist ihre Ep „Kingdom of the heartless nights“, die sie in bester Do-it-Yourself-Manier selbst produziert haben. Klischeeliebhaber werden dort nicht fündig. Wohl aber Freunde von schnellem, unverfälschtem Hardcore.
DEFY ORDER gibt es in dieser Konstellation seit gut zwei Jahren. Bisherige Gig-Höhepunkte sind ein Supportslot für JOLIETTE aus Mexico sowie eine Headlinershow bei der „Kreuzfahrt des Todes“. Das OX schreibt: „Kingdom of the Heartless Knights überzeugt mit starkem Gesang und schönem Spannungsaufbau und erinnert mich dann stellenweise entfernt an BANE.“ #126, OX

more: DEFY ORDER